Autor Thema: [HowTo] Dämpferpositionswechsel beim Enduro SL  (Gelesen 3256 mal)

BigTobi

  • Gast
[HowTo] Dämpferpositionswechsel beim Enduro SL
« am: 13 April 2008, 18:20:58 »
Hier mal was zum Thema Dämpferposition beim Enduro SL

Also erstmal braucht ihr das passende Werkzeug. Nen 4er Inbus egal welche Art  und was für die Mutter auf der anderen Seite.
Ratsche mit 11er Nuß oder am besten nen Gabelschlüssel mit 11er Schlüsselweite.

Wenn das vorhanden ist kanns los gehen.
Erstmal den Dämpfer lösen mittels dem passenden Werkzeug.

Dann Schraube entfernen und Dämpfer auf die andere Position schieben.

Was jetzt kommt ist klar??  Festschrauben  :daumen: aber mit  :eiei:

Und das wars auch schon. Nun  :fahrradklein: und  :banana:

Noch was. Die Mutter für die Dämpferbefestigung sitzt in der Low-Position auf der Kettenblattseite
und in der High-Position natürlich auf der anderen Seite.
Das is aber nur bei meinem Rahmen so da ich anscheinend ne etwas dickere Schicht Farbe auf dem Rahmen habe.
Kann also bei Enduro zu Enduro unterschiedlich sein

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit

« Letzte Änderung: 24 Juni 2009, 15:27:17 von Stahlwade »

montageständer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,460
  • am-Rad-drehender-dr-jekyll/mr-hyde (ex)-schraubär
    • zu myspace
Re: Dämpferpositionswechsel beim Enduro SL
« Antwort #1 am: 13 April 2008, 19:47:39 »
öi tobi...sowas is doch mein job :basy:
kleiner scherz :blblbl: :daumen:
Mitglied Nr. 32
-Specialized Enduro Expert 06 (pimpt/zu verkaufen)
-Golden Willow eigenaufbau ca. 13,5kg



Avelanche

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 45
Re: Dämpferpositionswechsel beim Enduro SL
« Antwort #2 am: 13 April 2008, 22:51:32 »
@ BigTobi: Im Namen von allen "zwei linke Hände Habenden"...: Merci!

PS: Und nun aber den Dämpfer schnell wieder zurück auf High - sonst hätte ich nämlich da wieder etwas falsch verstanden. ;-)

BigTobi

  • Gast
Re: Dämpferpositionswechsel beim Enduro SL
« Antwort #3 am: 14 April 2008, 16:01:28 »
Habe den dann sofort wieder zurück gebaut. HIGH ist einfach schöner zu  :fahrradklein:
Macht auch mehr  :banana:

Avelanche

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 45
Re: Dämpferpositionswechsel beim Enduro SL
« Antwort #4 am: 20 April 2008, 21:16:29 »
...komm gerade zurück von 15min Fluchen... :motz:  und hab's tatsächlich trotz Hilfe nicht hingekriegt:
Lösen der Befestigung ist kein Problem, den Dämpfer dann in die Position "high" drücken geht auch, aber dann beginnen die Probleme: Wenn ich die Schraube auf der Kettenblattseite endlich(!) einmal zwischen grossem Kettenblatt und Loch der Dämpferposition hingemurkst habe, dann kann ich die Schraube so etwa 5mm in die Fassung drücken und dann geht gar nichts mehr - und dies obwohl meine helfende Person das Hinterrad entlastend hochhebt und ich am Dämpfer hin hund her ruckle. Die Schraube sitzt sofort fest.
Wie kann ich die zum Bewegen bringen, bzw. zum Durchschlüpfen bringen? Muss man doch die Kurbel dazu etwa doch abmontieren? Braucht's einfach mehr Gewalt beim Durchdrücken? Die Position würde nämlich genau stimmen...!
Mist!

Ich wäre froh um Tipps. Bin etwas frustriert... und dabei sind meine Hände normalerweise gar nicht so links.
 :-[

BigTobi

  • Gast
Re: Dämpferpositionswechsel beim Enduro SL
« Antwort #5 am: 21 April 2008, 10:33:55 »
Versuche doch erstmal die Schraube ohne Dämpfer durchzustecken. Da siehst du ob das überhaupt geht oder nicht.
Das mit dem Hinterrad entlasten habe ich nicht gebraucht. Brauchts etwas Kraft aber das geht dann ganz gut.
Vieleicht haben die von Speiseeis das mit der  Schraube von der anderen Seite auch geändert bei den 08er Enduros.
Oder was für eins fährst du denn??

Avelanche

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 45
Re: Dämpferpositionswechsel beim Enduro SL
« Antwort #6 am: 21 April 2008, 13:51:06 »
Fahre ein 07er. Und von der gleichen Seite schien's wirklich noch weniger erfolgsversprechend. Flutscht denn die Schraube bei dir einfach so durch?
Und übrigens, was ist das für ein Schmiermittel an der Schraube (von dem es jetzt dann praktisch keins mehr an der Schraube hat vor lauer Umhergedrücke)? Ich kenne nur drei Typen Schmierfett: 1. Für die Kette, 2. Für Lager/Gelenke/Gabel (WD-40, Brunox), 3. Für Sattelstütze/Pedale die stinkende, dichte "Fettsalbe".
Und in diesem Zusammenhang die Frage, was für ein Fett (offensichtlich das gleiche wie bei dieser Dämpferbesfestigungsschraube) dasjenige in der Steckachse ist?

Ich werd's wohl heute nochmals versuchen... wohl oder übel...! Herzlichen Dank schon jetzt für deine Antworten, Big Tobi!

BigTobi

  • Gast
Re: Dämpferpositionswechsel beim Enduro SL
« Antwort #7 am: 21 April 2008, 15:43:52 »
Na ja flutschen kann man das nicht nehnnen. Halte mit der einen Hand den Dämpfer fest und auf Position und mit der anderen schiebe ich die Schraube durch. Dann etwas am Dämpfer gewackelt und die Schraube ist drin.
Das Schmiermittl was du bestimmt meinst ist so ein blaues Zeug. Das ist Schraubensicherungsmittel.

Avelanche

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 45
Re: Dämpferpositionswechsel beim Enduro SL
« Antwort #8 am: 21 April 2008, 16:52:33 »
Merci! Probiers nochmal frei nach "you can get it if you really want, but you must try, try and try...!"
Ich meine nicht das blaue Zeugs am Gewinde, sondern das dünnschmierige am ganzen Schrauben"körper" - hab aber wahrscheinlich die Lösung: gehe davon aus, dass es sich um Brunox handelt, mit dem ich ab und zu den Dämpfer schmiere und das dann herunterläuft.

montageständer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,460
  • am-Rad-drehender-dr-jekyll/mr-hyde (ex)-schraubär
    • zu myspace
Re: Dämpferpositionswechsel beim Enduro SL
« Antwort #9 am: 21 April 2008, 21:06:46 »
ich hoffe doch aber brunox deo :basy:
Mitglied Nr. 32
-Specialized Enduro Expert 06 (pimpt/zu verkaufen)
-Golden Willow eigenaufbau ca. 13,5kg



BigTobi

  • Gast
Re: Dämpferpositionswechsel beim Enduro SL
« Antwort #10 am: 21 April 2008, 21:12:05 »
Hört auf unseren Ober-Schraubär der offenbart Tipps aus seiner Zauberkiste. :klugscheiss:
Und er hat recht. Immer schön das gute Deo für die federden Teile.

montageständer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,460
  • am-Rad-drehender-dr-jekyll/mr-hyde (ex)-schraubär
    • zu myspace
Re: Dämpferpositionswechsel beim Enduro SL
« Antwort #11 am: 21 April 2008, 21:34:20 »
normales brunox ist  :skull: für die dichtungen, weil da so viel weichmacher drin ist  :motz:
darum darauf achten das es brunox deo ist! wenn ihr aber was richtig gutes nehmen wollt, dann nehmt ganz einfach das selbe öl, wie das, welches auch in eurer gabel drinne ist :klugscheiss:
hab ich mir in eine spritze mit kleiner kanüle gemacht :daumen:! damit komme ich ganz einfach hinter die simmerringe ohne zu kratzen oder so. habe auf diese art und weise auch die foam ringe wieder mit öl durgetränkt ohne die gabel zerlegen zu müssen. ist sauber und beschädigt garantiert nicht die dichtung oder weicht/bläht sie auf
« Letzte Änderung: 21 April 2008, 22:23:41 von montageständer »
Mitglied Nr. 32
-Specialized Enduro Expert 06 (pimpt/zu verkaufen)
-Golden Willow eigenaufbau ca. 13,5kg



stumpduro

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 54
Re: Dämpferpositionswechsel beim Enduro SL
« Antwort #12 am: 21 April 2008, 22:20:15 »
Hallo liebe Enduristen!

Seit 2 Tagen habe ich nun mein neues Enduro (Model Comp 08, Grösse M). Gestern habe ich eine erste Runde gedreht. Soweit so gut, aber (noch) keine Euphorie: Reifen zäh wie Kaugummi (die Tests in den diversen Bike-Heftchen scheinen zu stimmen...), nicht wirklich sensible Gabel und ein für mich unbequemer Sattel. Aber es ist ein wunderschööööööööööööööööönes Bike!

Nun zum eigentlichen Thema "Dämpferposition": die "High-Position" bewirkt scheinbar ein agileres und wendigeres Fahr- bzw. Lenkverhalten (Steuerwinkel steiler). Aber dadurch erhöht sich doch das Tretlager. Bei meiner üblichen Sitzhöhe habe ich jetzt schon Mühe, im Sattel sitzend mit einem Fuss den Boden zu berühren. Ich weiss, das Enduro ist zum Fahren da und nicht zum Stehen. Es gibt aber manchmal brenzlige Situationen, wo man schnell den Fuss absetzen muss. Was sind eure Erfahrungen?

Grüsse aus der Schweiz
« Letzte Änderung: 28 April 2008, 18:33:06 von stumpduro »

BigTobi

  • Gast
Re: Dämpferpositionswechsel beim Enduro SL
« Antwort #13 am: 21 April 2008, 22:28:02 »
Damit habe ich keine Probleme. Liegt vieleicht auch an meiner Größe von 1,89cm in der länge und halt auch dementsprechende Beinlänge

Avelanche

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 45
Re: Dämpferpositionswechsel beim Enduro SL
« Antwort #14 am: 23 April 2008, 22:24:56 »
Gibt's ja nicht...!!!!!!!!

Hab mich heute nochmal in aller Ruhe bei gut aufgeräumtem, sauberem und hellem Arbeitsplatz an die Dämpfer-Umpositionierung gemacht! Und was muss ich tatsächlich feststellen: Die Schraube geht auch ohne Dämpfer in der High-Position von beiden Seiten(!) nicht einmal durch die Löcher!  :suicide:

Ich bin mir nun ziemlich sicher, dass auch du, Big Tobi, vielleicht nur Glück im Unglück gehabt hast bei deinem Enduro - darauf komme ich unter anderem auch, weil es keinen einzigen vernünftigen, sondern nur dämliche Gründe gäbe, den Dämpfer von der Kettenblattseite her mit der langen Schraube zu befestigen...! Oder steh ich da völlig auf der Leitung???  :telephone:

Kurz: Was soll ich jetzt - hab langsam keine Lust mehr und mein greeeenzenloser Specialized-Fanatismus hat einen kleinen Dämpfer (im wahrsten Sinn des Wortes) erhalten...! Würdet Ihr das via Händler melden und monieren? Oder vorsichtig das Loch ausschleifen (lassen)?

 :motz:  :motz:  :motz: