Autor Thema: Tricross Elite Disc Umbau auf 26'ger Speeder  (Gelesen 6029 mal)

Eifelbär

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
Tricross Elite Disc Umbau auf 26'ger Speeder
« am: 06 September 2012, 23:35:39 »
Eigentlich hatte ich mir das Rennradfahren abgewöhnt... - da es in der Eifel zu viele verrückte Autofahrer - noch mehr verrücktere Motorradfahrer und noch viel mehr verrückte Berge gibt - mit dem man sich die Strecke teilen muss....

Doch dann kam das Tricross als Elite Disc, welches von 2011 ab meinen Geist benebelte. Bereits in der grau/roten Ausführung war es ein Hingucker. Nur die 2012 grau/goldene vorgestellte Ausführung konnte es noch toppen. Als ich erfuhr, dass Specialized das Tricross auslaufen lässt, musste eins her - koste es was es wolle (Wochenlangen minimalst Wortwechsel seitens meiner Frau...).

Nun steht es im Keller, wurde schon einige male gefahren... alles zum Besten.

Das Fahrerlebnis ist wie ich es erwartet hatte - ein Erlebnis. Sehr sprintstark ist es, aber auch etwas nervös. Mit dem 50ger vorne und dem 12er hinten ist es nicht allzuschnell. Mit dem 30ger vorn und dem 30ger hinten kommt man allerdings jeden Berg rauf, auch wenn er etwas unwegsam wird. Die 700er Laufräder mit den 32c Reifchen sind wie erwartet gnadenlos hart. Selbst mit dem Minimaldruch von 5Bar Luftdruck, schüttelt es einen beim überfahren von klein(st)en Unebenheiten und Straßenschäden gnadenlos durch. Geländefahrten sind eine echte Mutprobe, da selbst ein sehr kleiner Stein ein großes Hindernis darstellen kann. Die Trennscheiben sind wirklich nur was für ebene Schotterwege... im leichten Gelände wirds schon bedenklich. Was  Spaß macht sind die Zusatzbremshebel im Gelände und die Avid BB5 Bremse mit den von mir nachgerüstelten HS1 Rotoren - die machen mächtig Druck.

Nun kommen die Umbauten...:
Licht (LED Akkulampen von Magicshine) und vorne eine größere Scheibe (von 160mm auf 200mm) war der erste Streich... der zweite folgt zugleich: Ich werde für die schlechte Jahreszeit auf den eigentlichen Sinn eines Crossers  zurückkommen (Straße kombiniert mit Schotter und leichten Feldwegen zu fahren) und auf 26 Zoll MTB Felgen mit 1,75er Reifen umrüsten. Ich konnte tatsächlich matt graue Felgen von DT Swiss auftreiben - die 1:1 zum grau des Tricross passen. Jetzt warte ich nur noch auf die Specialized Borough XC Reifen um den Reigen perfekt zu machen.

« Letzte Änderung: 06 September 2012, 23:52:09 von Eifelbär »

Eifelbär

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
Re: Tricross Elite Disc Umbau auf 26'ger Speeder
« Antwort #1 am: 06 September 2012, 23:45:09 »
26ger Laufräder sind nichts neues auf einem Crosser (wurde in den 90gern bei Triathlonbikes eingesetzt), aber schon fast in Vergessenheit geraten. Nur Velotraum bleibt diesem genialen Konzept bis heute mit dem Speedster treu.

Eine leichte und vor allem Steife MTB Felge mit einem großvolumigen (26x1,75) und trotzdem noch schnellen Reifen zu kombinieren macht einfach Sinn. Natürlich wird die Laufruhe etwas darunter leiden und das ohnehin schon sehr agiele Tricross wird noch agieler - aber das kann nicht schaden!!! Die Beschleunigung wird jedoch durch die kleinere und leichtere Felge der Burner werden... und ein Überfahren von (kleinen) Hindernissen (Stöckchen, Steinchen, Ameisenknochen) sollte ab da kein ernsthaftes Problem mehr darstellen.

Ach ja ehe ich es vergesse; Schutzbleche in Form von MTB Carbon Dirtboards wirds auch geben... ich will den Speeder ja schließlich angemessen bewegen... und das schließt modderige Feldwege und regennasse Straßen nicht aus...! ;-)

Wenn der Tricross Speeder fertig ist wirds natürlich auch Bilder geben! Lange wirds nicht mehr dauern... (hoffe ich)

Eifelbär

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
Re: Tricross Elite Disc Umbau auf 26'ger Speeder
« Antwort #2 am: 11 September 2012, 11:38:16 »
Kleines Update und erweiterter Fahrbericht...

wie ich auf der Specialized Seite entdeckt habe, sind die Tricross nur in Deutschland (Nach Händlerangaben aus mangelnder Nachfrage) rausgenommen, aber anderswo in sechs Versionen líeferbar...

Auf mich ist das Virus vollständig übergesprungen! Querfeldeinfahren mit einem Cyclocrosser rockt....

Ein wunderbarer Vorteil ist die drei/10 Fach Übersetzung, die einem das langsame Klettern ermöglicht - wo man einfach nicht schnell hochfahren kann - wie beispielsweise ein geschotterter Weg oder Feldweg. Bei einem standart Cyclocrosser mit annährend Rennradübersetzung möchte ich keinen echten Berg auf nem Feldweg hochsteigen...

Schlaglöcher und Kuhlen mag das Tricross überhaupt nicht! Selbst mit 5 Bar sind die Reifen gnadenlos und man hüpft mehr als das man fährt, wenn der Untergrund arg steinig ist. Die Bremsen wurde hinten mit einem Jagdwire Bremsbelag (metall) nachgerüstet und funktionieren jetzt (trotz der 140ger Scheibe) richtig gut.

Einziger Mangel ist die recht schlechte Schaltperformance... die Gänge hakeln gerne mal und krachen ganz gewaltig wenn man unter Last schaltet. Als erstes werde ich die gesamten Züge gegen Jagdwire L3 Ripcord tauschen und an den offenen Stellen gut kapseln - damit das Schaltgefühl besser wird. Später wird das Schaltwerk sicher einem Ultegra weichen müssen. Das kommt allerdings erst mit den Rotor Kettenblättern, welche ich in 50 und 39 nachrüsten werde.

Als letztes kommt eine Carbon (Flex) Sattelstütze - entweder von Canyon oder die Pave von Specialized... der Test wird zeigen welche besser funktioniert! Nach einer schönen Eifelfahrt merkt man recht deutlich, wie hart ein Cyclocrosser eigentlich ist und weiß ab da gute Federelemente wieder richtig zu schätzen.

codda

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,493
  • 08er SJ FSR, 93er HT, Stadtschlampe und zwei RR
Re: Tricross Elite Disc Umbau auf 26'ger Speeder
« Antwort #3 am: 11 September 2012, 21:30:31 »
stell doch mal ein paar Bilder rein.

Ein CX steht auch noch auf meiner Haben-Will-Liste, ist aber im Moment leider nicht drin. Finde die CruX von Speci auch sehr chic.

Welche Schaltkombi fährst Du denn, wenn Du die Performance schlecht findest?
Nur unter Druck entstehen Diamanten

Usermap

Eifelbär

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
Re: Tricross Elite Disc Umbau auf 26'ger Speeder
« Antwort #4 am: 12 September 2012, 12:28:28 »
Die Schaltkombi ist eine Tiagra 10-3 Fach Gruppe durch und durch. Gegen die Griffe ist nichts zu sagen... sehr gute Ergonomie und schöne Optik. Das Schaltwerk ist sicher nicht das allerbeste... ich denke mit der Ultegra Schaltung sieht die Sache schon wieder anders aus... ich denke dass die Tiagra den Dreck nicht so gerne mag...

Züge könnten sich auch ein Tuning gebrauchen. Sind zwar von Jagdwire, aber die Züge liegen offen. Werde mal alles Kapseln und dann sollte es auch mit der Schaltperformance besser werden. Bremszüge werde ohnehin gemacht... sind Standartzüge und müssen L3 weichen...

Bilder kommen wenn der Umbau abgeschlossen ist...Im Moment wird nur gefahren...

Post Scriptum:

Crux ist genial... nur die Übersetzungsspanne der Modelle würde bei meinen Hausstrecken öfter Absteigen bedeuten... die 30ger Kassette und das kleine 30ger Kettenblatt vorne bei Tricross machen zum Querfeldeinfahren schon Sinn.

codda

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,493
  • 08er SJ FSR, 93er HT, Stadtschlampe und zwei RR
Re: Tricross Elite Disc Umbau auf 26'ger Speeder
« Antwort #5 am: 12 September 2012, 20:46:03 »
Ja, die Tiagra ist schon unterste Einsteigerklasse, vergleichbar mit der Alivio oder SRAM X3 im MTB Sektor. Wenn Du wirklich CX fährst, dann ist eigentlich eine 36-46-Kurbel ideal. An steileren Anstiegen wird beim CX ja eher abgestiegen, dass Rad geschultert und gelaufen. Das ist ja auch der Grund, weshalb die beim RR sonst klassische Zugverlegung unter dem Oberrohr bei CX-Rädern quasi nicht zu finden ist.
Nur unter Druck entstehen Diamanten

Usermap

Eifelbär

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
Re: Tricross Elite Disc Umbau auf 26'ger Speeder
« Antwort #6 am: 12 September 2012, 21:43:35 »
Naja ich will nicht wirklich CX fahren. Das Absteigen mit Clicks ist nichts für mich... statt dessen soll mein Tricross zum Speeder werden. Mit den 26ger Laufrädern wird das Bike sicherlich zum universellen Wnterfahrrad mit einem grenzenlosen Funfaktor... ...vor allem weil sich die 26x1,75 deutlich besser im Querfeldein fahren lassen als die dünnen 700x32C...

Eifelbär

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
Re: Tricross Elite Disc Umbau auf 26'ger Speeder
« Antwort #7 am: 17 September 2012, 23:59:32 »
Der Umbau ist (fast) abgeschlossen.... die 26ger Laufräder von DT Swiss (X1800) sind mit Specialized Borough XCReifen in 26x1,75 montiert und ausprobiert.

Bilder werden folgen.... bin noch nicht dazu gekommen...

Der erste Eindruck war etwas ungewohnt... 26ger am Cyclocross sind rein oprtisch schon etwas ungewöhnlich. Die Reifen passen knapp in den Rahmen, die Felgen dank 135ger Aufnahmen hinten unproblematisch...

Der Fahreindruck:

Erst musste ich mich etwas an die Agilität gewöhnen. Der Rollwiederstand der Borough XC ist angenehm niedrig. Die Übersetzung hat sich natürlich durch die kleineren Räder etwas verändert. Vom Gefühl habe ich jetzt einen Gang mehr nach unten im Gelände. Die Höchstgeschwindigkeit ist etwas niedriger - was bei einem Crosser allerdings eher zweitrangig ist. Mit schnellen Tritten sind 60kmh gut möglich. Die Geländegängigkeit hat sich durch die 26ger deutlich verbessert. Das Abrollverhalten ist besser und das Fahrgefühl deutlich direkter. Mit den 700er hatte ich immer das Gefühl "Gast" auf dem Rad zu sein, denn richtiges Vertrauen wollte auf Schotterwegen nicht aufkommen. Jetzt rollt es recht souverän über Unebenheiten und bockt nicht mehr so beim Überfahren von Steinen und Wurzeln. Selbst Matschdurchfahrten gelingen mit den Reifen problemlos. Lenkverhalten und Agilität sind deutlich besser geworden. Die 700 Laufräder waren doch erheblich träger gegenüber den 26gern. Aber das beste ist der Speed. Der ist kein deut schlechter geworden - obwohl die 32C Reifen auf den 700Felgen erheblich dünner waren und mit dem CX Profil deutlich weniger Laufwiederstand hatten.

Mein Resume des bisherigen Umbaus:
E
s hat sich gelohnt!!!! Das Querfeldein Tricross macht mit den 26ger Rädern so richtig Spaß und bietet sowohl Offroad wie Onroad deutlich mehr Komfort. Die Fahrbarkeit hat ungemein zugenommen und der Speed ist trotz der breiteren Reifen kein bisschen langsamer geworden.

Eifelbär

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
Re: Tricross Elite Disc Umbau auf 26'ger Speeder
« Antwort #8 am: 18 September 2012, 00:03:13 »
Was jetzt noch fehlt sind die Jagwire Ripcon Züge - gerade die Bremse schreit nach besseren Zügen, ein besseres (und vor allem schmutzunempfindliches) Schaltwerk gegenüber dem Serien Tiagra, sowie Rotor Q-Ring Kettenblätter - auf die ich seit dem ich sie im MTB habe nicht mehr verzichten möchte.


codda

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,493
  • 08er SJ FSR, 93er HT, Stadtschlampe und zwei RR
Re: Tricross Elite Disc Umbau auf 26'ger Speeder
« Antwort #9 am: 29 Oktober 2012, 22:49:53 »
Gibts was neues??? (Bildäääää!!!!)
Nur unter Druck entstehen Diamanten

Usermap

Eifelbär

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
Re: Tricross Elite Disc Umbau auf 26'ger Speeder
« Antwort #10 am: 07 November 2012, 21:54:37 »
Sorry ich bin mit den Bildern wohl ein Faulbär.... Abär, wenn das Wetter mal wieder etwas schöner ist werde ich Bilder machen....

Bis heute sind noch eine 105er Kurbel anstelle der Tiagra montiert wurden und ich habe mir eine Kettenführung gegönnt...

Das Wetter war in der letzten Zeit bescheiden, so dass ich öfter zum Tricross gegriffen habe. Im Matsch ist es zwar etwas tricky mit dem Bike, geht aber mit etwas Mut und Gleichgewichtssinn...

Um noch mal die 700C Laufräder im Vergleich zu fahren, habe ich diese einmal wieder draufgebaut... und nach 80 Kilometern gleich wieder runter geschmissen... :hail: Die 26ger sind einfach agieler und machen in Sachen Steifigkeit und in Sachen Kompfort mit den 1,75er Reifen deutlich mehr Spaß...